Newsletter 02 - Artikel


Gesetzicon Gesetzliche Auflagen – Hätten Sie’s gewusst?

 

Gesetz Gesetzliche Vorschriften, Auflagen und Richtlinien – wir informieren zu Ihrer Sicherheit. Nicht vergessen: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!





Security-Check: Betriebseigene oder externe Prüfer?
Welcher Unterschied besteht zwischen dem betriebseigenen Prüfer und dem einer externen Servicefirma in Bezug auf wiederkehrende Überprüfungen gem. AMVO § 8?

Fachkundige Betriebsangehörige haben in den Befugnissen grundsätzlich denselben Status wie Prüfer von externen Fachfirmen.

Der Unterschied liegt in der Verantwortung:

  • Wird ein Betriebsangehöriger als Prüfer gewählt, trägt der Arbeitgeber die Verantwortung für die Auswahl. Mit seiner Entscheidung gewährleistet er, dass der interne Prüfer die notwendige Fachkunde besitzt.
  • Wird ein externer Prüfer herangezogen (z.B. Servicefirmen, Technische Büros, usw.), kann der Arbeitgeber darauf vertrauen, dass dieser die erforderliche Fachkunde besitzt.


Außerdem gilt laut AMVO § 8 (4):
Wenn wiederkehrende Prüfungen nach Abs. 1 Z 1, 2, 3, 5, 9, 12 und 19 durch Betriebsangehörige durchgeführt werden, ist abweichend von Abs. 3 mindestens jedes vierte Jahr

  • eine Person nach § 7 Abs. 3 oder § 7 Abs. 4 heranzuziehen.
  • dafür zu sorgen, dass die fachkundigen Betriebsangehörigen dieser Prüfung beigezogen werden oder durch die PrüferInnen über allfällige Neuerungen auf dem Gebiet der Prüfinhalte oder Methoden für die Durchführung dieser Prüfung (z.B. durch Weitergabe des Prüfbefundes) informiert werden.


Dies ist bei Einsatz von externen Prüfern nicht nötig!

Aktuelle Erläuterungen zur Arbeitsmittelverordnung finden Sie unter
www.bmwa.gv.at/amvo/amvo.htm

 

[ Zurück ]



Praxistpp-klein Der Hebetechnik Praxis-Tipp - Diesmal Schweißungen



Schweißungen bzw. Schweißspritzer an Hebezeugen, Lastaufnahme- oder Anschlagmittel können gefährlich sein, da nachträgliche, vom Hersteller nicht autorisierte Schweißungen oder in den Grundwerkstoff eingebrannte Schweißspritzer so genannte „konstruktive Kerben“ darstellen. Das bedeutet, dass durch die Einbringung der Wärme eine Änderung der Härte und des Gefüges des Grundmaterials erfolgt. Das beeinflusst die Dauerfestigkeit und kann besonders in den Übergangszonen zu Ermüdungsanrissen führen.

Wie können Sie Schäden vermeiden?

  • Kräne, Hebezeuge und deren Tragmittel sowie Lastaufnahme- oder Anschlagmittel dürfen keinesfalls unter elektrischer Spannung stehen – z.B. als Massepunkt beim Elektrodenschweißen.
  • Setzen Sie die Last beim Elektrodenschweißen ab und trennen Sie das Arbeitsmittel vom zu schweißenden Gegenstand oder verwenden Sie einen Isolator.
    Schweißen Sie nicht an oder in der Nähe von Kränen, Hebezeugen, Lastaufnahme- und Anschlagmittel.
  • Wo es sich nicht vermeiden lässt, verhindern Sie Schweißspritzer durch Abdecken.


Was tun, wenn’s doch passiert?
Sind die Schweißspritzer an der Oberfläche, also nicht in den Grundwerkstoff eingebrannt, können Sie diese leicht mit einem stumpfen Metallschaber entfernen.

Verbleiben keine sichtbare Spuren bzw. Verfärbungen im Grundmaterial, kann das Arbeitsmittel weiter verwendet werden. Ist der Schweißspritzer eingebrannt und lässt sich nicht Rückstandsfrei mit dem Schaber entfernen, so muss das Arbeitsmittel außer Betrieb gesetzt werden.

[ Zurück ]



Kran Produkt-Tipp: Shark, der brandneue Blechgreifer



Neu.Stark.Shark!
Mit Shark bringt die Marke Tigrip® eine neue Generation der Blechgreifer auf den Markt. Profitieren auch Sie von dieser Produktinnovation.

shark

Die unschlagbaren Vorteile:

  • Für härteste Einsatzbedingungen geeignet.
  • Optimal zum vertikalen Transport sowie Heben und Wenden von Blechen und Stahlplatten um 180 Grad und bis zu einer Oberflächenhärte von HRC 40.
  • Die bisher nicht gekannte Qualität garantiert höchste Sicherheit und extreme Lebensdauer.
  • Das Gerät entspricht allen einschlägigen Normen und EG-Richtlinien.


Tigrip® Blechgreifer Shark bis 31.8.2005 zum Aktionspreis exklusiv für Hebetechnik Newsletter-Abonnenten!

Modell

Traglast

Greifbereich Z

Gewicht

EAN-Nr.

Preis in €

 

kg

mm

kg

4025092*

 

Shark 1,0

1000

0-20

3,3

*558808

185 ,-

Shark 2,0

2000

0-32

6,8

*558815

205 ,-


Bestellung unter 02252/22 13 30 oder auf www.hebetechnik.at

Maße:

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

mm

mm

mm

mm

mm

mm

mm

mm

mm

mm

mm

mm

120

240

36

42

60

72

58

12

12

137

152

210

170

345

65

58

80

88

69

15

19

191

214

302

 

 


Mehr Produkte zum Thema Heben, Ziehen und Zurren finden Sie in unserem aktuellen Katalog. Über 400 Seiten Hebetechnik warten auf Sie!